Sivuston toteutus: Amanda Visuals

DYP-Hintergrund

Ich habe mein Unternehmen 2014 gegründet, weil ich Dienstleistungen für Unternehmen in den Bereichen Geschäfts- und Einkaufsentwicklung und -beratung anbieten wollte. Ich habe über 20 Jahre Erfahrung im internationalen Geschäft und im Einkauf bei Hunderten von Unternehmen. Außerdem habe ich im Vertrieb der Metallbearbeitung und der Telekommunikation gearbeitet. Metallbearbeitungwerkstätten und andere Industrien sind mir auch in Europa, Asien und Amerika bekannt geworden.

A1eValuator

Neben Geschäfts- und Einkaufsentwicklungs- und Beratungsleistungen haben wir ein digitales A1eValuator-Kostenberechnugs-Tool für Metallbearbeitung entwickelt. Es hilft Unternehmen, ihre Einsparungs- und Produktentwicklungsziele zu erreichen. Die Daten-Upload-Funktion ermöglicht Schnellanalyse und Berichte bis zu Hunderte von Artikeln in nur wenigen Sekunden.

DBC steigert die Kompetenz seiner Nutzer, führt zu Verhandlungen über die richtigen Dinge und zur Auswahl der richtigen Lieferkette und ermöglicht sogar zweistellige Einsparungen beim Einkaufsbudget.

Sehen Sie sich hier das A1eValuator-Tool an.

Beobachtungen

Auch heute noch verwendet ein Großteil der Unternehmen und deren Mitarbeiter ausschließlich typische Einkaufsmodelle und konzentriert sich dabei vor allem auf die Angemessenheit der Materialflüsse zu ihren Werken. Ein erstaunlicher Anteil der Einkäufer und Einkaufsleiter sieht nicht einmal die Produkte, für die sie verantwortlich sind. Geschweige denn, sie gut genug zu kennen, um zu verstehen, woher die Kosten der Produkte kommen.

Produkte werden durch traditionelle Angebotsfragen gefragt oder jährliche verhandelt, falls überhaupt. Alternative Lieferanten werden nicht aktiv gesucht, unterschiedliche Unterkategorien und Mengen werden hartnäckig in dieselbe Herstellungspipeline getrieben.

Analysiert man den Arbeitstag eines Einkaufsmitarbeiters, kann man feststellen, dass oft mindestens drei Viertel davon für Routinearbeiten aufgewendet werden. Warum so? Denn A: Routinen sind nicht automatisiert oder das aktuelle ERP unterstützt die Automatisierung nicht ausreichend, B: Unzureichende Kompetenz und Übernahme neuer Betriebsmodelle ist unangenehm und C: Angst vor Veränderung und/oder die Neigung, sich in der eigenen Komfortzone zu beschäftigen D: Die Einkaufsstrategie des Unternehmens oder die Steuerung ihrer Umsetzung ist mangelhaft oder keines von beiden existiert.

Lösung

Die Lösung besteht darin, die 1st-Situation und die Personalkompetenzen zu analysieren, eine Strategie (einschließlich Ziele) zu erstellen und steuern deren Umsetzung, erhöhen die Automatisierung, entwickeln Personalkompetenzen und erhöhen die unternehmensinterne Kommunikation und die Einflussmöglichkeiten der Mitarbeiter.

Eine hervorragende Möglichkeit statt oder zusätzlich zur es selbs zu tun ist der Interimsservice. Zunächst einmal verfügt ein Interim Manager über breite Erfahrung, bringt eine neue Perspektive in das Unternehmen ein und macht die Dinge bei Bedarf auch in Eigenregie. Der zusätzliche Bonus ist Flexibilität – Sie benötigen weder einen Arbeitsvertrag noch eine lange Einarbeitungszeit, um den Interimsdienst in Anspruch zu nehmen. Stattdessen können Sie es sofort für Stunden, Tage, Wochen oder Monate verwenden – immer nach Ihren Bedürfnissen.

Wir unterstützen Ihr Unternehmen in allen Bereichen des Einkaufs. Kontaktieren Sie uns und lassen Sie uns gemeinsam Ihre Situation überprüfen und die beste Lösung für Sie finden.
sales@dypint.com